Wasser – Elixier des Lebens

Suche

Booking

Wasser – Elixier des Lebens

«Aahhhh» – wie gut tut doch ein einfacher Schluck Wasser. Er löscht den Durst und erfrischt Körper und Seele. In den Bergen schmeckt das ursprüngliche Nass gleich doppelt so gut. Wasser spielt deshalb im Valbella Inn Resort eine Hauptrolle.  

Blühende Alpwiesen, kühle Wälder, fröhliches Planschen im Bergsee, ein erfrischendes Fussbad im Bergbach und einen durstlöschenden Schluck aus dem Glas nach der Wanderung oder einer Biketour. Wasser ist das Lebenselixier schlechthin, für die Natur und für Mensch und Tier.

Über viele Jahre sammeln sich die Wassertropfen im Innern der Erde bis sie munter sprudelnd als Quelle wieder ans Tageslicht dringen. Frisch und kühl. Im Valbella Inn Resort weiss man von diesem Wert und kredenzt den Gästen deshalb jederzeit gerne ein Glas Wasser, sei es in den Gästezimmern, als Durstlöscher für die Reise nach Hause oder einfach so, wenn bei Gross oder Klein der Durst gestillt werden will. Wasser ist aber nicht gleich Wasser. Es gilt zu unterscheiden zwischen wenig oder stärker mineralisierten Wasser.

Das Amt für Lebensmittelsicherheit Graubünden untersucht regelmässig die Trinkwasserqualität in der Gemeinde Vaz/Obervaz. In der letzten Probe wurde es als chemisch- und bakteriologisch einwandfrei beurteilt. Was steckt aber drin in diesem Bergwasser? Hier ein kleines Heidner-Wasser-ABC:

Temperatur: 5° Celsius. Das Heidner Wasser sprudelt angenehm kühl aus dem Wasserhahn.

ph-Wert: 8.08. Der ph-Wert gibt das Verhältnis der im Wasser enthaltenen Mengen an Säuren und Alkalien an und zeigt, ob das Wasser sauer, neutral oder alkalisch reagiert. Der Wert sollte zwischen 6.5 und 9.5 liegen.

Karbonathärte: 14.5. Karbonathärte verursacht die Wassersteinbildung. Sie beinhaltet alle durch die Kohlensäure gebundenen Calcium- und Magnesiumionen.

Gesamthärte: 17.3. Sie setzt sich aus der Karbonat- und der Nichtkarbonathärte zusammen.

Nitrat: 2 mg/l. Im Boden wird Nitrat von Mikroorganismen gebildet und von Pflanzen aufgenommen, die darauf angewiesen sind. Deshalb wird Nitrat dem Boden auch als Dünger zugeführt. Für den Menschen ist Nitrat problematisch. Der Höchstwert im Trinkwasser darf deshalb 40 mg/l nicht überschreiten.

Ammonium: <0.01 mg/l. Der Grenzwert laut Eidg. Trinkwasserverordnung beträgt 0.1 mg/l.

Nitrit: <0005 mg/l. Nitrit kann durch chemische Reduktion von Nitrat, unter anderem auch in verzinkten Eisenrohen entstehen. Der Grenzwert liegt bei 0.1 mg/l.

Chlorid 0.5 mg/l. Chlorid ist ein Mineralstoff und kommt zusammen mit Natrium als Kochsalz in fast allen Lebensmitteln vor. Es ist in jedem natürlichen Wasser enthalten.

Sulfat: 34.9 mg/l. Sulfat gehört neben Chlorid zu den natürlichen Wasserinhaltsstoffen. Eine niedrige Konzentration beeinflusst den Geschmack des Wasser positiv.

Im Valbella Inn Resort darf man sich also gerne ein Schlückchen mehr gönnen vom Multitalent Wasser. Prost ! – Oder wie die Bündner sagen: VIVA !

Quellen: Trinkwasser Qualitätsuntersuchung Wasserversorgung Gemeinde Vaz/Obervaz vom 25.10.2017. Verordnung des Eidgenössischen Departementes des Innern über Trinkwasser vom 16. Dezember 2016. Höchstkonzentration für Stoffe im Trinkwasser aus Fremd- und Inhaltsstoffverordnung (FIV), Hygieneverordnung (HyV) und dem Schweizerischen Lebensmittelbuch (SLMB). P. Studer, BAG, Bern. www.trinkwasser.ch

zur Übersicht