Manege frei für grosse Artisten

Suche

Booking

Manege frei für grosse Artisten

Einradfahrer, Jongleure, Luftakrobaten und Seiltänzer. Kinder schnuppern Zirkusluft.

Es ist ein buntes Treiben an diesem Montag in den Herbstferien in der Turnhalle in Lansch/Lenz. Und ein fröhliches dazu. 30 Kinder üben, was die Zirkuswelt hergibt. Da turnen kleine Mädchen in luftigen Höhen, als hätten sie noch nie etwas anderes gemacht. Wirklich, wer schafft denn schon am Trapez den Spagat? Neben diesen Artistinnen kurven Einradfahrer um Sprungkästen, noch etwas unsicher zwar, aber was nicht ist, wird ganz bestimmt noch. Der Hulahop-Reifen will auch noch nicht ganz seine Runden drehen, dafür klappt‘s mit dem Seiltanz schon richtig gut und mit der Jonglage auf den rollenden Fässern erst recht. Mugg vom Kinderzirkus Mugg hat in seinem Zirkusdorf Requisiten und Kostüme zusammengepackt und ist mit «tutti quanti» nach Lantsch/Lenz gereist. Und nun steht er in der Turnhalle hilft da noch ein bisschen, gibt dort noch ein paar artistische Tipps und strahlt mit den Kindern um die Wette. Denn nicht nur sie, sondern auch er freut sich nämlich auf die gleich beginnende Vorstellung. Bloss Globi fehlt. Wo hat er sich bloss heute versteckt? An seiner Stelle spähen Eltern und Grosseltern in die Halle. Aber Stopp! Sie müssen sich noch ein bisschen in Geduld üben bis die Zirkusnummern sitzen, auch wenn sie vor lauter „Gwunder“ fast nicht mehr warten können! Erst dann gilt: Manege frei.

zur Übersicht