Fröhliche Hasen im Valbella Inn

Suche

Booking

Fröhliche Hasen im Valbella Inn

Während den Ostertagen waren im Kid’s Inn des Valbella Inn Resorts die Hasen los. Eine gute gelaunte Kinderschar bastelte, was das Zeugs hielt, bemalte Eier zu prächtigen Kunstwerken und machte sich schliesslich noch auf die Suche nach einem geheimen Osterschatz.

Angie, die Leiterin des Kid’s Inn im Valbella Inn Resort, wischte sich buchstäblich den Schweiss von der Stirn. Einen solchen Ansturm für den Besuch bei Bruno und seinen Ziegen hätte sie nun doch nicht erwartet. Eine aufgeregte Schar wollte auf keinen Fall den Besuch auf dem Bauernhof verpassen. Schliesslich waren aber alle neugierigen kleinen Zwerge wohl versorgt und hatten ihren Spass mit den ebenso neugierigen Ziegen. Ein lustiger Nachmittag mit viel Action, auch wenn Ziegen im österlichen Zusammenhang nicht unbedingt mit Osterhasen mithalten können. Diese mussten im Valbella Inn Resort in gebackener Form die Stellung halten. Den schon am Morgen hatten fleissige kleine Hände den Teig geformt, der dann zu goldbraunen Hasen und bunt verzierten Keksen wurden.

Weiter ging‘s am Samstag. «Soviele Kinder und Familien, die an unseren Ostertagen mit dabei sind», freute Angie, während sie gut gelaunt und fröhlich mit Gips hantierte, zwischendurch an einer geheimnisvollen Schatzkarte werkelte, hier noch einem der Kinder mit Papier und Karton half und dort ein paar Tipps für die optimale Länge von Hasenohren gab. «Eier färben? Genau, das machen wir gleich als nächstes.» Und schwupps zauberte sie gekochte Eier auf den Tisch und stellte Becher mit den Farben bereit. Grün, rot, gelb, blau, sogar Metallic-Farben und Glitzerstifte waren da, die auch gleich zum Einsatz kamen. Rahels Ei wurde grün mit gelben Punkten, Melodies hellblaues mit den rosaroten Tupfen wurde unter grösster Konzentration nach und nach zum wahren Prachtsei und Simon daneben malte selbstvergessen Osterhasen auf die Eierschalen.

Einen Tag später lüftete sich dann auch das Geheimnis um Angies ominöse Karte. Eine Schatzsuche. Ganze Familien streiften wie Spürhunde rund ums Valbella Inn Resort. Nicht Eingeweihte dürften sich wahrlich gewundert haben. «Wo ist bloss dieser Schatz versteckt? Und was ist es überhaupt?». Angie liess sich nicht um den Finger wickeln. «Wer sucht, der findet», meinte sie bloss. Ganz schön anstrengend, auf die richtige Fährte zu kommen. Aber die Mühe lohnte sich. Gut versteckt wartete im Tgiasa Fastatsch ein mit süssen Naschereien gefülltes Osterkörbchen – aha, und nun legte sich auch Angies letztes Mysterium offen – aus Gips. Zu guter Letzt trafen sich alle Kinder am Ostermontag zum gemeinsamen Frühstück. Wie aufregend und fröhlich können im Valbella Inn Resort auf der Lenzerheide doch Ostertage sein!

 

zur Übersicht