Applaus für die PowerBike-Challenge

Suche

Booking

Applaus für die PowerBike-Challenge

Schüler, Lehrer, Einheimische, Mitarbeitende des Valbella Inn Resort und selbst der Tourismusdirektor Bruno Fläcklin gaben in diesem Sommer alles. In der PowerBike-Challenge des Valbella Inn Resorts pedalten sie für die Nachhaltigkeit. Den Schlussspurt machten Reto Aeschbacher von Scott Sports SA und Thomas Vogt.

Am 5. Juni fiel mit den Mountainbike-Profis Ralph Näf und Lukas Flückiger der Startschuss zur PowerBike-Challenge. Bis zu den UCI-Weltmeisterschaften sollten auf drei mobilen Bikestationen möglichst viele Kilowattstunden produziert werden. Den ganzen Sommer über wurde gestrampelt und geradelt, was Bikes und Beine hergaben. Mit den UCI-Weltmeisterschaften auf der Lenzerheide ist die PowerBike-Challenge des Valbella Inn Resort nun ins Ziel eingelaufen. Wir sind stolz auf ins öffentliche Netz eingespeiste 5 618 Kilowattstunden und danken allen, die sich eingesetzt und den Muskelkater in Kauf genommen haben. Im Wettbewerb kam Manuel Sennhauser mit seiner Schätzung den erreichten Kilowattstunden am nächsten. Er darf mit einer Begleitperson eine Woche Ferien im Valbella Inn Resort geniessen. Herzliche Gratulation. Wir freuen uns auf Sie.

Das Valbella Inn Resort achtet sorgfältig auf den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Thomas Vogt ist überzeugt, dass es nicht nur grosse Investitionen braucht, um Energie zu sparen: «Oftmals genügt es, Anlagen richtig einzustellen oder darauf zu achten, dass Geräte nicht ständig auf Standby laufen.» Dem Hotel ist es gelungen, den Energieverbrauch stetig zu senken und das nicht nur mit Hilfe von eingesetzten Wärmepumpen bei den Erweiterungsbauten, sondern generell mit effizienterer Technologie. So wird zum Beispiel das neu umgebaute Hallenbad durch die Wärmerückgewinnung über die Lüftung geheizt.

Für den Gast sichtbar, sind die Dispenser in den Bädern der Hotelzimmer. Sie ersetzen Shampoos und Duschgel in den kleinen Einwegfläschchen, die jeweils mehr oder weniger leer im Abfall landeten. Auch regte das Valbella Inn Resort die Gäste an, ihre eigenen Badeslipper mit zu bringen. Damit konnte der Verbrauch von rund 7‘000 dieser Slipper pro Jahr minimiert werden. Ein Entgegenkommen der Gäste, das auch von deren ökologischem Bewusstsein und dem entsprechenden Handeln zeugt.

Auch in einem weiteren Bereich setzt das Valbella Inn Resort auf die Nachhaltigkeit. Das Hotel legt grossen Wert auf die Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: regionale Produkte bedienen den Wunsch des Gastes nach Authentizität und Nähe zur Region, lange Lieferwege fallen weg und die lokale Berglandwirtschaft wird unterstützt.

Die Idee zur PowerBike-Challenge des Valbella Inn Resorts entstand aus diesen Gedanken der Nachhaltigkeit und den eigenen Bestrebungen zu einem sorgfältigen Umgang mit Ressourcen. Denn wir sind überzeugt, auch der Gast von morgen möchte seine Ferien in einer intakten Natur geniessen.

zur Übersicht